Dr. Wermke trat an uns heran mit dem Wunsch nach Logo, Geschäftsausstattung, Flyer und Webseite für seine Tätigkeit als Autor und Lektor. Statt eines Logos/Signets im klassischen Sinn haben wir die Aufgabe in der Entwicklung eines Corporate Designs gelöst.

tl_files/mfmk/bilder/news/dr_wermke/Wermke_GA.jpg

Auf die Entwicklung eines bildorientierten Signets haben wir zugunsten einer typografischen Lösung verzichtet. Genaugenommen fungiert der festgelegte Satz des Namens Dr. Matthias Wermke als Logo. Festgelgt wurden auch die Anordnung der Zusätze, deren Schriftart, der Satz in Versalien und die Größenverhältnisse.

Als Schrift wurde die klassizistische Anitqua von Didot verwendet, der auch als Erfinder der heute noch verwendeten Maßeinheit des typografischen Punkts gilt. Dies war für uns besonders reizvoll, da Dr. Wermke über viele Kahre die Duden-Redaktion geleitet hat. Für die Tätigkeitsfelder findet die Avenir Verwendung.

Durch die Positionierung auf den Drucksachen wurden reizvolle Räume und Kontraste geschaffen. Als Farbe für die Rückseiten wurde ein helles Gelb-Orange gewählt, zusammen mit dem Schwarz des Texts eine Farbkombination, die Aufmerksamtkeit erzeugt.

Die Rückseiten der Drucksachen dienen dazu, das Angebots-Spektrum von Herrn Dr. Wermke ausführlich darzustellen. Beim Briefbogen werden die Zusätze "Reden, Schreiben, Lektorieren, Interkulturelle Kommunikation" durch seine ungewöhnliche Faltung ergänzt. 

tl_files/mfmk/bilder/news/dr_wermke/wermke.jpg

www.dr-wermke.de